Donnerstag, 11. Oktober 2012

Fühlen.

via
Wärme spüren. Haare riechen. Herzschlag hören. Was würde ich heute nicht alles für ein Wenig Beständigkeit geben. Gehalten werden. Angelächelt werden. Fühlen. Ich würde jetzt so gern den Kopf ausschalten. Ich will nicht warten müssen. Ich will die Zeit nicht wieder zählen müssen. Kurz und lang liegen gerade so nah beieinander. Und in mir kocht alles über vor Vorfreude. Im Grunde fühle ich schon. Im Grunde werde ich gehalten. Im Grunde erreicht mich ein Lächeln. Was zählen schon ein paar Kilometer. 

 

3 Küsschen:

Jasmin ∞ hat gesagt…

Alina Adé hat gesagt…

kommt mir dezent bekannt vor ♥

Marley hat gesagt…

Wahnsinn. Du schreibst so wahnsinnig schön!
Und ich denke, ich kenne, was du beschreibst ;)
Lg <3