Dienstag, 7. Oktober 2014

Ich denke zurück.

Quelle: Staatsschauspiel Dresden

Ich fasse es nicht, dass seit meiner Premiere am Staatsschauspiel Dresden schon acht Monate vergangen sind. In unserem ,,Herzstück" drehte sich damals alles um die Liebe und unsere Sicht darauf. Vielleicht handelten daher so viele meiner Texte von diesem großen Gefühl. Ich hätte es zu Beginn nicht für möglich gehalten, dass ich mich mit der Vorstellung vor ein Publikum stelle und ihnen von meiner Liebe erzähle. Nun sind die Aufführungen gespielt, die Texte gesagt und irgendwo... ja irgendwo vermisst man das alles. Die Bühne, das Haus, die Menschen - ja vor allem die Menschen, die mit mir die Liebe bespielten und sie in die Hand nahmen, ohne sie zu erdrücken. Doch neben dem Abschied gibt es einen Neuanfang. Auch in dieser Spielzeit spiele ich wieder am Theater in Dresden. Ein neues Stück, neue Menschen und neue Geschichten. Ich bin gespannt. 

PS: Wer findet mich auf dem Foto?

2 Küsschen:

sophy jaq hat gesagt…

Ich wünsche dir viel Glück bei deinem neuen Stück und dass das alte nicht in Vergessenheit gerät! -

Elisabeth G.G. hat gesagt…

Na dann Gratuliere =) Ich weiß wie viel Aufregung und Gefühle mit solchen Stücken immer verbunden ist =)

Und ich muss es mal wieder sagen ...ich kenne deinen Blog schon so lange und finde es so schön, dass es ihn immer noch gibt und er einerseits unverändert ist und andererseits doch erwachsen wurde ... Ich erinnere mich noch ein dein Emo-Foto ^^
Mach weiter so! =D

LG
Elisabeth
http://elisabethgatterburg.blogspot.co.at