Montag, 13. September 2010

Regenwetter.


,,Kalt heute, nicht?" Fragte mich eine alte Frau in der Bahn. Ich war heilfroh, diese noch bekommen zu haben, denn ich musste durch den Regen rennen, um es noch hinein zu schaffen. Mein Herz raste noch. ,,Schon ja." Eigentlich wollte ich kein Gespräch anfangen, denn vor mir lag einer meiner Hefter und ich wollte festigen, was eigentlich schon fest war. Trotzdem redete ich weiter und weiter mit ihr. Irgendwie machte es sie fröhlich, jemanden zu haben, der mit ihr redet. Und so verging Minute um Minute und man hörte uns schon durch die Bahn lachen. ,,Oh meine Haltestelle. Ich muss leider gehen. Ich hoffe, ich habe die Möglichkeit, Sie morgen nochmal zu sehen." Und glücklich antwortete sie: ,,Ich wünschte, meine Enkeltochter hätte so einen Freund wie Sie es sind." Und ich glaube, ich wurde rot.

6 Küsschen:

Isi hat gesagt…

moment mal liebe alte frau aber dieser wundervolle mensch ist MEIN schatz!!! und den geb ich niemandem mehr her! um kein preis der welt. :)
aber ich würde mich natürlich auch für ihre enkeltochter freun wenn ihr freund so wäre wie mein schatz :)
nur er is meiner :)

schatz ich liebe dich ;-)

Schmetterling hat gesagt…

Ohooo^^
Das ist ja ein sehr nettes Kompliment (=
Mein Gefühl, was ich bei dir hatte sehe ich nun als bestätigt :D
schön, dass ihr geredet habt. ich finde heutzutage haben menschen es wirklich VERLERNT zu reden. besonders die junge generation. Ich habe mal die menschen im bus beobachtet, jeder saß für sich alleine auf einem zweisitzer, tasche fest an die brust gedrückt, kopf ans fenster gelehnt und kopfhörer in den ohren. ich dachte da nur: anonymität.
viel lieber schaue ich mir leute an die fröhlich kommunizieren. (=
Liebe Grüße
Schmetterling.

Sonny hat gesagt…

Wie suess; ich mag solche (alten) Menschen :) Aber sie werden immer seltener..

Kim xyz hat gesagt…

och, wie süüüß. :DD

und ich wünschte, ich hätte noch eine omi. (:

buttercup hat gesagt…

Wie süß.

buttercup hat gesagt…

Wie süß.