Montag, 25. Oktober 2010

Dieses Leben.

Dieses Wetter. Ich habe das Gefühl, dass mich heute nichts erschütter kann. Ich gehe raus, Schritt für Schritt und lege die Einsamkeit ab. Es ist wunderschön, den Herbst am ganzen Leib zu spüren und zu fühlen, was die kalte Luft einem antut. Die frische Luft ergreift einen und zieht einen in ihren Bann. ist es nicht sagenhaft, wie die Blätter unter den Schuhen Rascheln. Der Wind lässt einen schneller rennen und dabei vergisst man Zeit und Raum vollkommen. Es ist das Leben. Das pure Leben. Man will nicht weg. Man will nicht fühlen. Nur erleben.
 

3 Küsschen:

buttercup hat gesagt…

Schöner Text, mein lieber Tom.

Und ich fühl mich leicht errötet, wenn ich lese, dass du meinen kommentar für dich aufgefangen hast. Schon der zweite, mit dem du das tust =) nun stellt sich mir nur die Frage, was du damit anstellst. =)

Hochachtungsvoll....

NiCOLe hat gesagt…

Ich liebe den Herbst und den Winter! Ich war noch nie der Sommer-Typ! :)

Venus hat gesagt…

Hallo Tom,

Inspirierender Post.
Mir geht es auch so, dass mir dieses Herbstwetter (zurzeit) gut tut. Ich liebe den Herbst und das Frühjahr - die Extreme mag ich nicht so sehr (also Winter und Sommer).
Mich beeinflusst das Wetter häufig. wenn die Sonne lacht, habe ich gleich viel mehr Energie, bin bestens gelaunt. An Regentagen werde ich etwas 'gemütlicher', betrachte die tänzelnden Tropfen ...
Ich verfolge deinen Blog sehr, sehr gerne.

Alles Liebe.