Dienstag, 20. September 2011

Fenster auf.

via
Was ist in unserem Leben eigentlich noch selbstverständlich? Gibt es das überhaupt noch in unserer Gesellschaft? Den Gedanken an das Selbstverständliche. Glück, so denken viele, ist für den Menschen etwas, was zum dahinleben einfach so dazugehört. Einfach so. Einfach. Da muss ich immer schmunzeln. Diesen Menschen muss das Glück doch regelrecht in die Hände fallen. Diesen Menschen bedeutet das Glück aber leider auch nicht viel. Ich selbst lebe nicht so, dass ich mit dem Fernglas bepackt nach dem Glück suche. Es kann kommen und gehen, wann immer es mag. Aber bitte - es soll kommen. Nur leider habe ich diesen Gedanken getrost aufgegeben. Bisher fühlte ich mich noch nicht besonders glücklich. Ich definiere alles aber auch ein bisschen beständiger als andere. Am Boden gehalten und simpel - aber das macht es auch so besonders schwer. Denke ich. Glaube ich. Es gab nicht viele Menschen, die es auch nur versuchen wollten. Deshalb bedrückt es einen doch so, anderes Glück zu sehen. Aber das Glück liegt nicht in der Suche, sondern dem Weg. Glück ist für mich kostbar. Und die kleinen, lieben, bildschönen Momente der Freude machen doch einen gewissen und sehr großen Teil davon aus.

& laut einer Studie sind die glücklichsten Menschen zwischen 20 und 30 Jahren alt. Dahin fließen die wichtigen Gelder.

6 Küsschen:

Malle' hat gesagt…

ich liebe es wie du dich ausdrückst! dein schreibstil, berührt mich jedesmal und ich muss immer über deine worte nachdenken.. und wie so oft bringst du das was ich denke zum ausdruck! danke, mach bitte weiter so :) <3

Merla hat gesagt…

Wenn es weg ist, dann weiß man das es da war. Man hat oft Glück. Heißt aber nicht dass man auch glücklich ist.
Schöner Text.

Lina ▲ hat gesagt…

schade das ich nicht zwischen 20 & 30 jahre alt bin.

Steph hat gesagt…

Glück ist relativ und man kann es auch in den kleinen Momenten finden - wenn man es denn sucht. Seit meine Mama mit Metastasen diagnostiziert worden ist, sind die Momente kleiner geworden aber dafür finde ich sie öfter. Einfach mal eine herrliche Stunde lang mit ihr in der Sonne sitzen, Kaffee schlürfen und lachen - das pure Glück.

Annicea hat gesagt…

Schön geschrieben. Wieder einmal richtig beeindruckt. :-)

Hélène hat gesagt…

schön, wie du immer wieder die richtigen worte findest :)