Dienstag, 11. Oktober 2011

Ich bin ein Träumer.

via
Wir sind eine grobe Gesellschaft. Gehört das denn zum Deutsch-sein dazu? Wir sind zielstrebig. Wir sind uns selbst bewusst und wir wissen, was wir wollen. Und wir sind direkt. Werde doch endlich erwachsen! sagte mir einmal jemand. Ich verstand erst gar nicht den Zusammenhang der Worte. Erwachsen werden. Glaub mir, nichts versuche ich weniger aus dem Kopf zu verdrängen als dieses so genannte Ziel. Erwachsen ist eine unglaubwürdige Bezeichnung. Ich werde bald 18. Ist das Erwachsen? Will man das? Will ich das? Ich fühle mich nicht so. Und wenn man bedenkt, auf was dieser Satz folgte, muss ich nur weiter mit dem Kopf schütteln. Ich bin ein Träumer sagte ich. Wird das träumen etwa nur den Kindern überlassen in einer Welt voll Hass & Leid. Ist das träumen etwas, was uns nicht gehören darf? Ich finde, die Person vor mir war äußert erwachsen. Sie verstand, das träumen abzulegen. Und wer nicht mehr träumt ist nicht mehr jung geblieben. Nur wer im hohen Alter immer noch das Kind in sich gefasst hält, der darf sich glücklich schätzen. Ich, verdammt nochmal, bin ein ewiger Träumer.

8 Küsschen:

M▲rcus hat gesagt…

Ich will auf keinen Fall erwachsen bzw. 18 Jahre alt werden. Ich hab Angst vor der Zeit, Ansgt davor was dann kommen mag..

Becca. hat gesagt…

Hey, ich bin 18. Werde im Sommer schon wieder 19. Und ganz ehrlich? Ich fühle mich nicht erwachsen. Ich träume viel lieber meinen Traum, wie Peter Pan. Einfach in Neverland bleiben... und nicht erwachsen werden. Keine Pflichten. Verantwortung. Scheiß auf die 18.

Aber mein liebster Tom, ein wunderschöner Post. ♥
Dafür bekommst du ein Küsschen :*

leandra hat gesagt…

Mir kommt es manchmal so vor, als solle man mit seinem 18 Geburtstag die Kindheit und das Träumen ablegen. Schrecklich. Nur wegen einer Zahl verändere ich mich doch nicht von heute auf morgen.
Ich bleibe wohl auch für immer eine Träumerin. :)

Merla hat gesagt…

Ich hatte ja solche Angst vor dieser Zahl... und dann vor der 20... und jetzt bin ich 21 und ich leb immer noch irgendwie. Und meine Freunde und ich sind uns einig dass wir in 9 Jahren das 10jährige Jubiläum meines 20Geburtstags feiern. So einfach ist das. Auch die Sache mit dem erwachsen sein. Alles nur Gerede, gibt es glaub ich gar nich wirklich. Also nich in unsrer Welt. Meine ich doch.

Aurora hat gesagt…

Ach, ich bin inzwischen "schon" 34, mein Mann ist 49 - und erwachsen..?? Ist noch weit weg... Was gibt es Schöneres als Hand in Hand im Herbststurm spazieren zu gehen und sich gegenseitig seine Tagträume zu erzählen.

Patrick hat gesagt…

Ach ich finde man kann erwachsen sein und Träumen :)

Magda hat gesagt…

Die Menschen die so tun als ob sie erwachsen wären und finden, dass träumen was für Kinder ist haben glaub kein schönes Leben.

sabine hat gesagt…

Danke danke danke!

Und: bleib ein Träumer. für immer, am besten