Sonntag, 27. November 2011

Man hat seine Räume.

via
,,Es ist so viel einfacher allein zu sein!" Das wurde mir letztens gesagt. Es sei einfacher. Ich gebe zu, dass Einsamkeit einen gewissen Reiz hat. Man kann tun und lassen, was einen begehrt und muss nicht eine zweite Meinung einholen, bevor man handelt. Man ist ungebunden und freier. Man kann hier und da das Laken verrutschen und hier und da ein Herz brechen. Es ist schließlich nicht weitaus schlimmer. Einsamkeit hat ihre Vorzüge. Man hat seine Ruhe. Man hat seine Räume. Man hat andere Gedanken. Damit stimme ich soweit zu. Aber es ist nicht meine Überzeugung. Du möchtest die Einsamkeit - weil sie einfacher ist. Was bitte ist schon einfach? Sie gibt dir die Befriedigung. Doch hast du einmal all deine Wünsche erfüllt, möchtest du nach weiterem Streben. Sind die neidvollen Blicke auf die anderen Menschen denn wünschenswert? Ist es schön, Nacht für Nacht im Bett zu liegen und ein Kissen umarmen zu müssen? Ich weiß es nicht. Dieser Lebensstil gehört nicht zu mir. Dieser Lebensstil soll auch nicht zu mir gehören. Vielleicht strebe ich nach dem guten, alten, klischeehaften Bild der Lebensweise. Aber ich bin sowieso in vielen Dingen etwas anders.Etwas spezieller.



6 Küsschen:

B. hat gesagt…

Schöner geschrieben :) Ehrlich gesagt, ich würde nie einsam sein wollen. Ich liebe Menschen um mich herum, wieso kann ich nicht mal sagen, aber ich persönlich finde es so viel besser Geheimnisse teilen zu können, mit anderen reden und einfach nicht allein zu sein.

Annicea hat gesagt…

Speziell ist nichts Schlimmes. :)

Lina ▲ hat gesagt…

ich finde es schwieriger, allein zu sein.

Natalie hat gesagt…

Ich finde deine Texte so wunderschön! Dein ganzer Blog ist so unglaublich wunderbar, so echt.
Zu dem Text heute muss ich sagen dass ich finde das auch Einsamkeit nicht einfach ist, weil man eben alleine ist. Wenn ich es richtig verstanden habe meinst du mit Einsamkeit nicht in einer Beziehung zu sein... Für mich ist das gleich Freiheit, und die würde ich persönlich für nichts und niemanden aufgeben. Vielleicht hab ich nur noch nicht den richtigen Menschen getroffen, und in ein paar Jahren wünsche ich mir auch nichts mehr als dieses alte klischeehafte Bild, aber bis dahin werde ich meine Freiheit nicht aufgeben. Ich glaube dass ist eine Entscheidungsfrage, die jeder für sich selbst treffen kann.
Und bevor ich hier noch mehr rumlaber, werde ich jetzt deinen Blog weiterlesen. Alles Liebe :)

Mrs. Merry hat gesagt…

Tom, immer wenn ich etwas denke worüber ich schreiben kann, schreibst Du es und ich bin davon echt beeindruckt. Als hätten wir die gleichen (Blog-)Gedanken.

Es ist manchmal auch etwas einfacher alleine zu sein aber nicht immer schöner und mal ehrlich? Was ist schon einfach? (; Weder Single-Sein ist einfach, wenn auch manchmal sehr reizvoll, weil man wirklich tun und lassen kann was man will aber viel schöner ist es dann doch zu zweit. Stelle ich immer und immer wieder fest :) <3 Zu zweit mit der Liebe im Herzen.

Einen schönen Nikolaustag Dir und lass mal wieder was von Dir hören. :)

Merry.

Mrs. Merry hat gesagt…

Und noch etwas: Auch wenn man vergeben ist, hat man dennoch seine Freiheit, man muss sie sich nur gegenseitig geben und selbst eingestehen, dass man sie braucht.