Mittwoch, 16. März 2011

Der Arschlochtyp.

Mädchen verlieben sich. Und Mädchen haben hohe Ansprüche. Mädchen wollen Jungs lieben, die sie beschützen können, die ihnen in der Zukunft noch etwas bieten, die ihnen die Sterne vom Himmel holen und zeigen, dass Romantik wunderschön sein kann. Mädchen wollen Jungs, die etwas von sich halten, die eine gute Allgemeinbildung haben und die keine Vollspacken sind. Und wie oft höre ich, dass viele sagen, sie wollen nie wieder so einen Arschloch wie ihren letzten Partner. Da haben wir ihn, den Arschlochtyp. Der Arschlochtyp ist einer der besonderen Sorte. Er hat etwas magisches. Er weckt den Urzeittrieb der Frau. Er sieht gut aus, raucht, säuft, hat eine unangebrachte politische Orientierung, trägt Sachen, die jeder Zweite heute tragen muss und er ist der Typ, zu dem alle Mädchen wieder hinrennen. Mädchen verstehen meist nicht, dass so was jetzt noch OBERMÄßIG ist, später aber zum Brennpunkt der Masse wird. Nach jeder gescheiterteten Beziehung fliegt ein Mädchen auf den Arschlochtypen und fliegt danach in´s Unglück. So sehe ich das zumindest öfters zur Zeit. Und dann wird gesagt, dass der nächste Arschlochtyp kein Arschlochtyp mehr sein wird. Dann wird es nämlich ein Mega-Arschlochtyp werden. Einer, der Picaldi trägt, raucht, säuft, ein kleines bisschen in die rechte Szene geht und nebenbei auch noch alles wunderbar im Internet zur Schau stellt. Daumen hoch. Solche Typen, sind dann besonders stolz auf sich. Wunderbar. Das ganze ist doch die Ironie Pur, oder?

19 Küsschen:

Ruth ❤ hat gesagt…

Sehe ich genauso.
Ich stehe leider allgemein auf Arschlöcher...
ich habe aber mittlerweile sogar eine Erklärung dafür. Ich will einen bösen Jungen, einen der viel Erfahrung in unangebrachten Dingen hat, der nicht schüchtern ist und der Dinge getan hat, an die ich nichtmal denken würde. Aber ich will ihn nicht in diesem Zustand. Ich will dass er bei handzahm wird, dass er aufhört diese Dinge zu tun. Dass er nur mich will... Dass ich ihn "gezähmt" habe. Das wäre zumindest die Idealvorstellung, aber da sie im seltensten Fall wahr wird, sind die JUngs bei denen es "was" wird die schüchternen lieben Kerle von nebenan, die man aber umso mehr lieben kann, wenn es soweit kommt.
Das ist meine Einstellung dazu!

Hélène hat gesagt…

hast echt recht :>
aber ich habe mich noch nie in einen arschlochtypen verliebt :D

Lala hat gesagt…

Etwas klischeehaft.

moervi hat gesagt…

mh, mal sehn ob ich dir das noch erzähle, hoffe du weißt noch, was ich meine, weil, vielleicht belastet mich das zu sehr, ich hab kein plan. vielleicht, wenn ich mal nen ruhigen abend hab ;)

Lalelu Lila Kuh hat gesagt…

Ich würde es nicht so definieren, also den Arschlochtypus - vonwegen rechte Szene usw. Aber irgendwo hast du Recht, jedenfalls bis dahin dass es unsagbar schwer für uns Mädchen ist von diesem Typen wieder wegzukommen, wenn wir einmal an ihn gekettet waren. Du hast Recht. Aber auch wir Mädchen hoffen trotzdem weiter, dass der nächste besser ist & wir uns nicht wieder täuschen lassen. Wir machen das nicht mit Absicht, immerhin wollen auch wir glücklich werden. Aber für meine Theorie darf der Arschlochtyp nicht über Saufen, Rauchen & eine rechte Richtung definiert werden - sondern nur als schlechter Mensch - Grund? Individuell.

Maxie. hat gesagt…

Diesen Arschlochtyp gibt es leider viel zu oft...selbst bin ich auch des öfteren auf sie reingefallen. Aber Gott sei Dank gibt es auch normale Typen, wie ich ihn zu meinem Glück in meinem Freund gefunden hab mit dem ich jetzt schon fast ein Jahr glücklich bin :)
Und Ruths Einstellung versteh ich total, so hab ich mir das auch bei meinen Exfreunden vorgestellt gehabt..ganz so super funktioniert hat das leider nicht ;D

Anne hat gesagt…

Ohweija... Teddy du hast es auf den Punkt gebracht, aber wirklich!
Und Ruth gebe ich auch völlig Recht.
Denn ein Arschloch zu "zähmen" ist das, was so gut wie jedes Mädchen will (auch wenn sie es nich zugeben :D)

XOXO
Anne

J. hat gesagt…

Tja, die Arschlöcher sind eben manchmal einfach viel interessanter .. :/ Ich steh ebenfall's zu oft auf sie und die guten lass ich gehen ..

Hongi hat gesagt…

auch wenn ich deinen text gut finde bin ich da anderer meinung :)

michellipropelli hat gesagt…

diese erleichterung, wenn der arzt die frohe botschaft verkündet, :) .

ich bin schreiend im kreis gerannt, oO .

Hope hat gesagt…

ach du Schande- bist du heimlich eine Frau ;) super geschrieben, du hast uns durchschaut ;)

LOTTCHEN. hat gesagt…

wie kommst du auf den post?

Ms Unbelievable hat gesagt…

Die sms, die hätt von mir sein können (:.

aber auf arschlochtypen stehen tue ich nicht, dazu bin ich selbst zu temperamentvoll unc ich schwanke zu sehr und ach...
ich will mich geborgen fühlen (:

Franzi hat gesagt…

Wir leben eben mit der romantischen Vorstellung, dass wir diejenige sind, die er abgöttisch liebt und für die er sich ändert. Macht er das, wird es langweilig. Frauen eben. Und wenn er scheiße bleibt, dann sagt man sich, dass es nicht der richtige war :D

Saou hat gesagt…

"Dann wird es nämlich ein Mega-Arschlochtyp werden."
Hahahahaha, du hast echt recht.

Saou.

PHY hat gesagt…

Ich war jetzt fast 2 Jahre mit einem 'nichtarschlochtypen' zusammen und liebe ihn immer noch, aber als Menschen einfach. Nicht als Partner.
Merkwürdigerweise gibt es da eine laaaaange Geschichte seit ca. 3 Jahren, die nicht zu ende gehen möchte mit einem 'Arschlochtypen'. Plötzlich quatscht der mich wieder voll! Das ar immer ein hin und her mit dem. Nur dass dieser nicht gut aussieht, trotzdem jedes Mädel haben kann. Mich nicht - und das fuchst ihn!

Aber: sehr netter Post, sehr netter Blog!

Grüsse, Karo

Anonym hat gesagt…

Bei meinem (ex) - freund ist das n bisschen anders ... er behauptet von sich selbst er sei ein arschloch...aber er ist überhaupt nicht so wie du ihn beschrieben hast, teddy. Aber egal was ich ihm sage er ist fest davon überzeugt eins zu sein. Habt ihr ne idee? Wie kann ich ihm klarmachen , dass er keins ist?? :/

Tom. hat gesagt…

Wenn du eine persönlichere Antwort möchtest, meine Mail-Adresse findest du bei "Impressum"; unter dem Bild von mir. Anonymen Menschen kann ich leider nicht antworten. Falls nicht, hoffe ich, dir reicht folgendes:
Männer sind schwer in eine Form zu pressen. Vielleicht möchte er auf andere so wirken - aber andersrum macht er dir damit begreiflich, dass er keines ist. Eine harte Nuss mit weichem Kern, das sind Männer. Und ja, ich kann schon mehrere Lieder davon singen.

Anonym hat gesagt…

Warum wollt ihr Männer, dass wir denken, dass ihr arschlöcher seid wenn ihr offensichtlich keine seid! Das ist kontraproduktiv. Und jmd der nachts um 2 zu mir fährt weil ich Alpträumen hab und nicht schlafen kann und der dann die ganze nacht wach bleibt ist kein arschloch...