Dienstag, 26. April 2011

Irgendwie schon.

Es liegt in der Natur der Jugendlichkeit, dass einem manchmal das Dach über dem Kopf zusammenfällt. Viel zu oft fühlt man sich in diesen Tagen ausgelaugt und glaubt, man glaubt einfach nicht an sich und sein können. Viel mehr noch rennt alles um einen. Nichts hält still. Niemand nimmt einen an die Hand und zeigt einem die Lösung. Die meisten wollen es. Viele wollen es einfach nicht über sich ergehen lassen. Woche für Woche der selbse trott. Zu oft wird alles in Frage gestellt und vieles mit einem Neuanfang verbunden. Leben hier. Leben da. In die Ecke gedrängt, auf den Boden geschubst. Doch es liegt auch in der Natur der Jugendlichkeit, so fühlen zu dürfen.


Und auch ich plane einen Neuanfang. Obwohl ich es nie wollte. Er soll im Kopf passieren. Weniger nach außen hin. Aber etwas schon. 

18 Küsschen:

sprightly hat gesagt…

wow, wie wahr.
tiefsinnig.
neuanfang.
wie viele wünschen sich sowas.
und wie wenig schaffen es....?

captain cow hat gesagt…

wow, du schaffst es wirklich immer wieder, die Dinge so in Worte zu fassen, dass sie ganz einzigartig und doch so gut verständlich klingen. Das finde ich wunderbar.
Und du hast mal wieder recht :] Ich wünsche dir Erfolg bei deinem Neuanfang, denn irgendwie sind die immer sehr schwierig. Aber verlier dich nicht selbst dabei "/

M▲rcus hat gesagt…

Hast du wunderschön geschrieben.
Das GIF passt dazu

Jeanny hat gesagt…

wow dankeschön für dein liebes kompliment freue mich sehr darüber.
Aber das kann ich nur zurück geben Dein Blog ist Wahnsinnig toll und die Texte berühren mich echt.

Liebe grüße Janine

sophie hat gesagt…

kenn ich selber so gut, und tolles bild.

marie hat gesagt…

der text ist richtig gut und passt mal so richtig :)

BJÖRNS-BRUTZELBUDE hat gesagt…

so fühlen aber nicht nur Jugendliche. Ich sehne mich nach Zufriedenheit.

Das Foto ist klasse, wenig Verkehr...in der Nahe des Hamburger Rathausplatzes ist das Cafe de Paris...da schaut es genauso aus.

andy suryandi hat gesagt…

tolles Bild!!!

TiVa hat gesagt…

danke für deinen kommentar.
ich hoffe du hattest tolle ferientage :D

glg und hier ein neuer post.. hmm der dich eventuell nicht sooo interessiert aber vielleihct magst du trotzdem mal reinschauen! ;)

http://thetivafever.blogspot.com/2011/04/trecker-diy.html

Hélène hat gesagt…

es liegt aber auch in der jugendlichen natur, wieder aufzustehen und probieren weiter zu kämpfen.. auch wenn nicht mit sofortigen erfolg ;)

ein neuanfang ist eigentlich immer gut, wenn der kopf "überfüllt" ist :)

reni hat gesagt…

ja, ich liebe es auch.
btw, dein blog ist zauberhaft.

N. hat gesagt…

danke für dein kommentar, tom! :)

ich find dieses text einfach nur toll, ich fühl mich gerade so.. genau so! ich könnte jeden satz den du hier niedergeschrieben hast, so unterschreiben. mir geht dieser furchtbar langweilig trott schon so auf die nerven und ich hoffe dass er bald ein ende hat, doch wahrscheinlich hab ich viel zu viel angst vor einem neuanfang, dass ich selbst etwas ändern könnte..

Ruth ❤ hat gesagt…

jaaa :)
du bringst mich immer wieder zum nachdenken!

LOTTCHEN. hat gesagt…

was ist denn nur los.
ständig bist du einerseits geknickt und anderer seits fröhlich.
ich sehe bei dir nicht mehr durch.

wenn was ist musst du es mir sagen. du weißt, da sich immer für dich da bin.

Issi hat gesagt…

toller text.

Sophiie hat gesagt…

Dankeschön Tom :)

Liebe Grüße
Sophie

Henni hat gesagt…

So eine Gruppe ist doch was schönes. ;) Das Bild ist atemberaubend. Das Taxi macht es vollkommen.
Generell ist auf deinen Blog die Bildauswahl genial.

Agnes M. hat gesagt…

Also ich hatte schon oft Neuanfänge. So oft, dass ich langsam glaube es sind keine mehr.

PS: Da fährt ein Auto im Bild lang. Wie cool! xD