Montag, 22. August 2011

If you feel it, let it happen.

Nun sind die Ferien vorüber. Der erste Schultag liegt hinter mir und der Stress beginnt von neuem. Zweites Ausbildungsjahr. Erstes Prüfungsjahr.Ich bin etwas traurig darüber, dass die Ferien vorüber sind - denn ich finde, es war mein Sommer. Der Sommer, in dem ich am meisten aufblühte. Jeder Tag davon, das war ich. Ich steckte in jedem Tag. Ich möchte nicht sagen, dass es die schönste Zeit meines Lebens war - aber es war die unvergesslichste. Ich habe Dinge empfinden dürfen, für die ich mehr als glücklich bin und ebenso Momente durchmachen müssen, die mich gezeichnet haben. Ich habe gelebt. Im ganz großen Stil. Und dennoch habe ich in diesen Wochen zu mir gefunden und erkannt, wie ich sein möchte. Trotzdem kann ich es nicht lassen, alles wieder in Frage zu stellen. Aber worin besteht der perfekte Mix des Sommers? Liegt er darin, Sachen zu tun, von denen man nie dachte, sie zu erleben? Ich sehe das alles nun vollkommen anders. Lebe - ohne wenn und aber. Leben ohne zurück zu schauen! Es ist egal, ob der Moment reich an Erfahrung ist oder ob er vierundzwanzig Stunden im Bett verbracht wird. Am Ende muss jeder von sich behaupten können, dass er sich selbst noch lieben kann.

5 Küsschen:

Vanessa hat gesagt…

hört sich gut an 8) bei mir sind die ferien schon seit 2 wochen rum :/

captain cow hat gesagt…

Aber wenn der Sommer irgendwann vorbei ist, dann kann man doch auch endlich das verwirklichen, was man sich erträumt und vorgenommen hat, oder?
Obwohl es wirklich schade ist, nicht mehr in den Tag hineinleben zu können und sich um Hausarbeiten und ähnliches kümmern muss.

Lina hat gesagt…

sehr schöner text ♥

Lina hat gesagt…

das hast du ja auch mehr als verdient :) & vielen dank ♥

BJÖRNS-BRUTZELBUDE hat gesagt…

feine zeilen! Lieben Gruß Björn