Freitag, 26. August 2011

Machtlos.

Ich bin Machtlos. Diese tiefblauen Augen legen mich in Ketten und dieses einzigartige Lächeln bringt mich dazu, nicht Herr meiner Selbst zu sein. Wenn meine eine Hand umschlossen und die andere auf deinem Gesicht ruht, dann vergesse ich alle negativen Gedanken. Zu schön ist es, den Facettenreichtum deiner Seele zu entdecken. Aber es ist nur, sobald sich die Türen der Bahn schließen und ich von dir wegfahre, quälen mich diese Gedanken. Sie machen mich traurig. Lassen mich nutzlos fühlen. Was, wenn alles nichts wird? Wie soll ich mit diesen Dingen umgehen, die sich in mir entwickelt haben? Was, wenn alles nicht echt werden darf? Wie lang dauert eine Testphase? Gibt es sie eigentlich? Oder ist es doch blos pures Hinhalten. Ich bin verzweifelt. Aber alles verschwindet wenn sich die Türen der Bahn bei nächster Gelegenheit wieder öffnen, du mich in den Arm nimmst und mich mitten auf der Straße küsst. Es ist dieses kleine Stück Hoffnung. Einfach einmal glücklich werden. Das durfte ich bisher noch nicht wirklich oft...



8 Küsschen:

M▲rcus hat gesagt…

Das klingt aber ganz schön verliebt :)

Lala hat gesagt…

Oh, wie süß! du solltest aber nicht vergessen, dass du Macht hast. Zu einer Testphase gehören zwei Personen. Ich wünsche dir alles Gute und drücke dir die Daumen! :))

Becca. hat gesagt…

Oh nein, wie süß! Ich behaupte jetzt mal, der süße Tom is in love :3
Ich drücke dir die Daumen, dass das alles so wird, wie du es dir wünscht. Du hast es dir verdient. ♥

Hélène hat gesagt…

du bist toll, du kannst auch hoffnung verbreiten. genieße das glücksgefühl. verbau dir nicht alles durch dieses ewige nachdenken, mach einfach :)

[MandyMustHave] hat gesagt…

verliebt sein ist so hart und doch so schö, ich wünsche dir alles Glück dieser Welt<3

Anna Sofie hat gesagt…

Danke für deinen Kommentar:):D
Und dein Blog ist echt schön<33.
Verfolge dich nun^^
<3

**** hat gesagt…

ich liebe das lied auch! :)

J. hat gesagt…

Versteh ich! :/