Dienstag, 13. März 2012

Gefühlsgetrieben.

via
Ich weiß einfach nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Ich bin in letzter Zeit so gefühlsgetrieben. Es gibt Momente, da bin ich einfach so müde von mir selbst. Dann habe ich mich satt. Dann fehlt mir eigentlich generell der Drang, etwas in solchen Momenten zu schaffen. Oder noch besser, zu wollen. Und dann lebe ich plötzlich im tiefsten Gegensatz. Dann bin ich glücklich. Dann könnte ich strahlen. Dann finde ich keinen Makel an mir und meinem Tag. Und das verwirrt mich. Von einem Extrem ins andere. Vielleicht Schiebe ich es aufs Wetter. Oder auf die Menschen um mich herum. Oder vielleicht lasse ich die Schuldzuweisungen einfach einmal fallen.

4 Küsschen:

Berna hat gesagt…

Die selbe Phase hab ich gerade auch. Irgendwie weiß ich nicht, was ich davon denken soll. Ich versteh dich, langsam nervt es mich, dich wahrscheinlich auch, oder?!
Aber, genieß es, wenn du glücklich bist :*

Merla hat gesagt…

Müde von mir selbst.

Danke dafür dass du Worte findest für so manch wortkargen Zustand.

Paula hat gesagt…

Das Gefühl hab ich oft. Andauernt eigentlich. Ich hätte nie so perfekte Worte dafür gefunden!

Herzi, Paula

Marley hat gesagt…

Hast du wiedermal super ausgedrückt :) Und ich bin mal wieder richtig sprachlos :O