Samstag, 20. Oktober 2012

Ich wippe im Takt.

via
Es riecht nach Alkohol und nach Rauch. Im Raum vermischen sich die verschiedensten Gespräche. Mal mehr tief, mal weniger. Im Rausch werden die Menschen philosophisch. Versuchen den Sinn des Lebens zu ergründen und dabei nicht über ihre schwere Zunge zu stolpern. Im Hintergrund spielt mein Song. In diesem Zustand ist jedes Lied mein Lied. Es packt mich. Lässt mich Lächeln. Wie so vieles in dieser Nacht. Ich schaue zu dir hinüber. Bewundere deine Bewegungen und deine Gelassenheit. Ein Rausch ist etwas wunderbares. Er fühlt sich so leicht an. So lebendig. Alle Sinne sind auf das nötigste beschränkt. Keine Hemmungen. Keine Bedenken. Dieser Taumel ist ein so schöner. Ich sitze da und fühle mich angekommen. Wiedereinmal. Hier bin ich zuhaus. Hier bin ich frei.

4 Küsschen:

Cynthia Crow hat gesagt…

Schade - passiert so etwas nur in einem "Rausch"?

LG Cynthia

Marley hat gesagt…

Echt beeindrucken geschrieben!
Lg <3

Jasmin ∞ hat gesagt…

Lu hat gesagt…

Das klingt so wunderbar schön und fröhlich, dass ich da jetzt auch gerne hin möchte.
Das doofe an einem Rausch ist nur, dass er vorbei geht und das manchmal nicht mal mehr die Erinnerungen daran bleiben.