Dienstag, 1. Januar 2013

Flut.

via
Ich stehe unter der Dusche. Mutterseelenallein. Fühle mich schmutzig. Dreckig und verstaubt. Versuche dich abzuwaschen. Doch du bist dem Wasser gleich. Flüchtig und vergänglich. Wohltuend dazu. Stillst den Durst und weckst den Drang nach mehr. Bist kurzes Glück. Bist Essentiell. Unumgänglich. Ich wische dich ab. Vereitle die Spuren. Scheuer dich von meiner Haut. Und kratze mich auf. Wasser fließt in die Wunden. Es brennt. Du brennst. Ein zierlicher Schmerz. Bleibendes Leid.




4 Küsschen:

.She believes in destiny. hat gesagt…

welch Ironie des Schicksals..aber gestern habe ich auch einen Post übers "duschen " geschrieben, welchen ich in den nähcsten Tagen verffentlichen wollte..:D

mira. hat gesagt…

gut geschrieben!

N.† hat gesagt…

deine texte tun gut.

Carrie hat gesagt…

Traumhaft traurig. ♥

xo xo, Carrie
http://alltags-adrenalin.blogspot.de