Dienstag, 12. Oktober 2010

Familienzuwachs.


Ich gebe zu, es ist schon ein mulmiges Gefühl, wenn man der Familie von seiner Freundin vorgestellt wird. Öfters ist das schon passiert, aber heute ging es eben weiter. Ihrer Oma wurde ich bekanntgemacht. Ich weis nicht, wie es sich bei euch anfühlt, wenn ihr diese Situation durchmacht aber bei mir löst es immer Aufregung aus. Schließlich will man nur im besten Licht dastehen. Der erste Moment ist meist der peinlichste. Man spürt eben, wie man von Kopf bis Fuß beobachtet wird. Aber geben wir zu, dass machen wir bei unserem Gegenüber auch. Schließlich lief alles ganz leicht und unbeschwert. Das Eis wurde letztendlich gebrochen und gut war es allemal. Ein Tipp gebe ich den zitternden Jungs da draußen: Seid ihr selbst und zeigt euch so wie euch eure Mädels lieben.

PS: Selbst geerntete Tomate. Sieht mit viel Fantasie aus wie ein Herz oder? Wo ist eigentlich mein "Mr. Anonym" geblieben? Ihn vermisse ich wirklich sehr. Er machte mir immer so tolle Kommentare. Der Post über meinen Alltag geht in stillem Gedenken an ihn.

4 Küsschen:

Isi hat gesagt…

schatz du warst wundervoll :)
un du siehst meine oma liebt dich :)
genau wie ich. un sie is froh das ich dich habe weil sie sagt das sie mich schon seit ewigkeiten nich mehr so strahlen gesehn hat. :)

ich liebe dich mein engel. :-*

Maxie. hat gesagt…

Das mit dem vorgestellt werden kenn ich .. ich war total nervös als mein Freund mich seiner Familie vorgestellt hat. Jetzt ist es direkt wahnsinn wie integriert ich da schon bin^-^

Anne hat gesagt…

Sehr süß :D
Aber du hast Recht... mir gings nicht anders.
Eigentlich ist es bei mir wie bei Maxie. xD

XOXO

Freakiii hat gesagt…

Sage mal, ist nur eine Frage, aber wieso trägst du den Ring noch?
kommt das nciht etwas komisch?
küsschen